New Vogue

Der Tanzstil New Vogue ist seit seinem Aufkommen in den 30er und 40er Jahren äußerst populär in Australien und in Neuseeland. Man kann die Beliebtheit dort mit der Beliebtheit von Standard- und Lateintänzen in unseren Breiten vergleichen.

Der offensichtlichste Unterschied zu unseren Tänzen in Europa besteht in der Körperhaltung im Paar. Während man im Standardtanz immer nur die Rücken der Tänzer bewundern kann, sieht man in den New Vogue Tänzen oftmals die Front, da die Partner nebeneinander oder in Schattenhaltung stehen.

New Vogue gibt es zu jeder Art von Musik. Jedoch tanzt jedes Paar auf der Fläche exakt die gleiche Folge. Damit gleicht New Vogue dem Linedance, bei dem alle Paar auf der Fläche exakt das Gleiche machen. Die Schritte und die Fußarbeit sind für jedes Paar gleich – nicht jedoch die Armbewegungen, so dass jedes Paar darin seine Individualität entwickeln kann.

Viele Variationen können auch von ungeübten Paaren mit sehr unterschiedlichem tänzerischen Kenntnisstand sofort erlernt werden. Der Vorteil dieser Sportart ist klar: Wir können uns recht selten aneinander festhalten und sich doch stets verbunden!

Falls Sie Interesse an New Vogue gefunden haben, können Sie diesen Tanzstil gerne in einem unserer Workshops in unserem Tanzstudio ausprobieren. Fragen Sie einfach bei uns nach, für wann der nächste Workshop geplant ist oder scheuen Sie sich nicht, nach Privatstunden für New Vogue zu fragen. Sie erreichen uns zu den Geschäftszeiten im Tanzstudio oder per email unter info@come-and-dance.de.