Archiv des Autors: Karin Michl

Eingeschränkter Betrieb ab 16. Juni 2020

Hallo liebe Tänzer-/innen,
wie mit der Fünften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 29. Mai 2020 veröffentlicht, ist es den Tanzstudios ab 08. Juni 2020 gestattet, den Betrieb unter strengen Hygieneauflagen wieder aufzunehmen.
Nach eingehender Prüfung des „Rahmenhygienekonzepts Sport“ und der weiteren Empfehlungen der Tanzsportverbände, haben wir uns schweren Herzens dazu entschieden, vorerst nicht für den Kursbetrieb zu öffnen.
Da durch die strengen Hygieneauflagen unser bewährtes Unterrichtskonzept und unser hoher Qualitätsanspruch nicht mehr angemessen umgesetzt werden können, mussten wir diese Entscheidung treffen. Für mich als Trainer mit Mund- und Nasenschutz und unter Einhaltung des Abstandsgebots ist eine adäquate Vermittlung und Unterstützung im Tanzunterricht (auch für Kleinstgruppen) nicht möglich. Die Freude an diesem schönen Kontaktsport würde dabei auf der Strecke bleiben.
Da wir allerdings unsere Brautpaare nicht hängen lassen wollen, starten wir mit einem vorläufigen, eingeschränkten Betrieb im Rahmen von „Privatstunden für Hochzeiten“ unter strikter Einhaltung der Hygiene- und Lüftungsauflagen.
Wir gehen aber davon aus, dass es bis zu einem möglichen Start des Kursbetriebes leider noch einige Wochen dauern wird.

Vielen Dank für euer Verständnis!

Corona-Update 27.05.2020

Liebe Tänzerinnen und Tänzer und solche, die es noch werden möchten,
Ministerpräsident Söder hat am 26.05.2020 bekannt gegeben, dass ab Montag, den 08. Juni 2020 auch die Tanzstudios in Bayern wieder öffnen dürfen, dies allerdings nur unter strengen Hygieneauflagen und Einhaltung der Abstandsregelungen.
Sobald uns die konkreten Auflagen für Bayern bekannt sind, werden wir diese eingehend prüfen und bewerten.
Wir sind uns weiterhin unserer großen Verantwortung bewusst und werden gewissenhaft handeln.  
Bis bald,
Euer Team von Come & Dance

COVID-19 update

Liebe Tänzer/-innen,
wie Ihr sicher mitbekommen habt, wurde das Kontaktverbot in Bayern bis zum 10.05.20 verlängert und schrittweise Lockerungen für den Einzelhandel eingeführt. Unsere Tanzschule als Anbieter im Sport- und Freizeitsektor ist von dieser Lockerung erstmal nicht betroffen. Wie lange es noch dauern wird ist leider nicht absehbar.
Wir haben nun bereits seit 15.03.2020 geschlossen und damit seit 7 Wochen keinerlei Einnahmen.

Die individuell vereinbarten Kurse und Privatunterricht werden wir versuchen, so zeitnah wie möglich für Euch nachzuholen.

Für unsere Clubs mit monatlicher Zahlung haben wir die Abbuchung bereits im April nicht mehr durchgeführt und werden dies auch bis zum Wiederanlauf des Betriebs aussetzen. Wir denken man sollte hier realistisch sein, dass ein Nachholen der Unterrichtseinheiten bei einem unbefristeten Vertrag äußerst schwierig sein sollte. Trotzdem sind wir relativ allein auf weiter Flur mit unserem Vorgehen im Bereich der Tanzschulen…. Schade!

Uns ist eine offene Kommunikation, verantwortungsvolles Vorgehen und vor allem Fairness gegen über unseren Kunden sehr wichtig!

Aufgrund dessen, dass es sich beim Tanzen um eine Indoor-Sportart handelt, die noch dazu Körperkontakt und Nähe erfordert, gehen wir davon aus, dass wir mit am Längsten von den Einschränkungen betroffen sein werden. Hoffen wir also das Beste!

Einen herzlichen Dank an diejenigen, die uns aus Solidarität trotzdem die Gebühr überwiesen haben. Ich drücke Euch und ganz lieben Dank für die Unterstützung in dieser Zeit.

Wir vermissen Euch, wie auch das gemeinsame Lachen und das freudige familiäre Miteinander. Wir bedanke uns für die lieben Grüße, die Treue und das Daumen drücken und wünschen Euch weiter alles Gute und bleibt gesund!

Karin und Harald Michl